Zum Inhalt springen
Home » News » Stuttgarter Zeitung: In Freiburg wackelt Dieter Salomons Sessel

Stuttgarter Zeitung: In Freiburg wackelt Dieter Salomons Sessel

Dieter Salomon hat nach der Niederlage im ersten Wahlgang seine Strategie geändert und gibt sich im Endspurt des Wahlkampfs deutlich hemdsärmliger. Er geht am Sonntag gegen den von der SPD unterstützten Martin Horn und die alternativ-grüne Monika Stein ins Rennen – und er hat prominente unterstützer.

Freiburg – Das Ergebnis des zweiten Wahlgangs bei der Freiburger Oberbürgermeisterwahl am kommenden Sonntag dürfte mit Spannung erwartet werden: Denn nicht der seit 16 Jahren amtierende Grüne Dieter Salomon, sondern der zuletzt im Sindelfinger Rathaus als Europakoordinator beschäftigte Martin Horn, parteilos und von der SPD unterstützt, hat die erste Runde gewonnen. Martin Horn 34,7 Prozent, Dieter Salomon 31,3 Prozent und Monika Stein 26,2 Prozent – so ist die Ausgangsposition für den zweiten Termin. Im ersten Wahlgang für das Amt des Oberbürgermeisters hatte keiner der sechs Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht, im zweiten reicht die einfache. Zurückgezogen haben zwei Außenseiter, ein weiterer kandidiert zwar, ruft aber zur Wahl von Horn auf. 170 000 Freiburgerinnen und Freiburger werden erneut zur Urne gebeten.

Weiterlesen: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.oberbuergermeisterwahl-in-freiburg-in-freiburg-wackelt-dieter-salomons-sessel.3f96b7fc-9420-4b84-ae4a-aaeb0fc3a92b.html