Zum Inhalt springen
Home » News » Martin Horn zu Stopp des Kandidat-O-Mat

Martin Horn zu Stopp des Kandidat-O-Mat

Oberbürgermeister Salomon kippt Kandidat-O-Mat der Landeszentrale für politische Bildung in Freiburg!

Intensiv habe ich an der Beantwortung von knapp 60 Fragen für den angekündigten Kandiat-O-Mat der Landeszentrale für politische Bildung gearbeitet. Das Projekt sollte ein unkompliziertes Angebot für die Meinungsbildung im Vorfeld der OB-Wahlen bieten. Gerade für junge Menschen.

Neben mir haben anscheinend auch meine OB-Mitbewerber*innen Monika Stein, Anton Behringer und Manfred Kröber alle Fragen beantwortet und pünktlich eingereicht. Völlig aus dem Nichts kam heute die Absage des gesamten Projektes. Begründung:

Herr Salomon habe nach zweifacher Zusage kurzfristig abgesagt und möchte an dem Projekt nicht mehr teilnehmen. Damit würde das Projekt keinen Sinn mehr machen, obwohl bereits vier Kandidierende ihre Antworten abgegeben haben. Völlig unverständlich!

Unverständlich, dass eine eigentlich demokratisch neutrale Institution wie die Landeszentrale für politische Bildung sich politisch derart beeinflussen lässt.

Unverständlich, dass sich die Badische Zeitung als Kooperationspartner scheinbar nicht für eine Realisierung auch ohne Herrn Salomon stark gemacht hat.

Unverständlich, dass Oberbürgermeister Salomon sich einem Projekt verweigert, das gerade junge Menschen zur Wahlteilnahme animieren soll. Und das als Oberbürgermeister der jüngsten Stadt Deutschlands.

Kein guter Tag für unsere Demokratie!

Quelle: https://www.facebook.com/MartinHornFreiburg/posts/1853123391655399