Zum Inhalt springen
Home » News » fudder fährt Straßenbahn mit Dieter Salomon

fudder fährt Straßenbahn mit Dieter Salomon

fudder ist mit den OB-Kandidaten von Endhaltestelle zu Endhaltestelle gefahren. Heute: Oberbürgermeister Dieter Salomon. Der 57-Jährige macht sich Sorgen um Fake News im Wahlkampf und verrät, wo er im ersten Semester in Freiburg Bier getrunken hat.

Es ist ein Moment, den Dieter Salomon in diesem Wahlkampf schon öfter erlebt hat. Donnerstagmittag, 13.30 Uhr, Endhaltestelle Lassbergstraße der Linie 1 in Freiburg-Littenweiler. Es wuselt auf dem Bahnsteig, ein älteres Ehepaar kommt auf ihn zu: „Unsere Stimme haben Sie!“, ruft der Mann. „Sie machen das schon mit der Wahl“, sagt die Frau. Sie schütteln Salomons Hand, der bedankt sich, sichtlich gerührt, für die Worte. „Alles Gute“, rufen die beiden und steigen in den Bus nach Ebnet.

Dieter Salomon, 57, ist Oberbürgermeister von Freiburg. Zwei Amtszeiten hat er hinter sich, macht 16 Jahre Bürgermeistersein. Jetzt will er es nochmal wissen und tritt zum dritten Mal zur OB-Wahl an. Solche Begegnungen wie auf dem Bahnsteig entzücken ihn, sie beunruhigen ihn aber auch. „Eine Wahl ist erst klar, wenn die Stimmen ausgezählt sind.“ Er kramt in seinem Geldbeutel und gibt seinem Wahlkampfmanager Geld, damit dieser sich eine Fahrkarte kaufen kann. Er selbst fährt schwarz. „Ich habe meine Jahreskarte vergessen“, sagt er und lacht.

Weiterlesen: http://fudder.de/fudder-faehrt-strassenbahn-mit-dieter-salomon–151436555.html