Über die Initiative „ob-wahl-freiburg.de“

Die Initiative „ob-wahl-freiburg.de“ dokumentiert den OB-Wahlkampf 2018 in Freiburg: Presseartikel, TV-Beiträge, Videos und Facebook Posts werden gesammelt, chronologisch gespeichert und den Kandidaturen sowie Themenfeldern zugeordnet. Damit stellt dieses Internetportal der Wählerschaft ein Informationsangebot zur Verfügung, mit dem diese sich einfach, schnell und barrierefrei über die Kandidierenden, deren Wahlprogramme und den Wahlkampf informieren kann.

Das Internetportal ist ein unabhängiges Projekt. Die nötigen finanziellen und personellen Ressourcen kommen ausschließlich durch ehrenamtliches Engagement zusammen. Es findet keinerlei finanzielle Unterstützung durch Institutionen, Parteien, Vereine, Firmen, Privatpersonen oder Kandidierende statt.

Ziele

  • Die Wählerschaft ist in der Lage, rational begründete Wahlentscheidungen zu treffen.
  • Die Wahlbeteiligung erhöht sich durch ein übersichtliches Informationsangebot.
  • Eine zentrale Terminliste trägt zu hohen Besucherzahlen bei Podiumsdiskussionen bei.
  • Der Wahlkampf auf Facebook wird im öffentlichen Internet sichtbar gemacht.
  • Kontroverse Debatten und unterschiedliche politische Positionen werden sichtbar gemacht.
  • Videoaufzeichnungen transportieren die Positionen der Kandidierenden unverändert.
  • Eine mobiloptimierte Webseite und Videos sprechen junge Menschen an.

Erkenntnisse

  • Die Plakatierung am 09.03.2018 ließ die Google-Suchanfragen deutlich ansteigen.
  • Mobile Geräte verursachen mehr als 50% der Google-Suchanfragen.
  • Es haben nur diejenigen  Kandidierenden eine Bewerbung mit mindestens 250 Unterstützerunterschriften eingereicht, welche zuvor bereits eine Webseite zu ihrer Kandidatur veröffentlicht hatten.
  • Kandidierende und Presse veröffentlichen teilweise Texte und Videos ausschließlich auf Facebook, wodurch Nicht-Facebook-Benutzer von diesen Inhalten ausgeschlossen werden.
  • Wahlempfehlungen (Testimonials) wurden auf Facebook intensiv veröffentlicht. Ein Kopieren nach ob-wahl-freiburg.de würde viel Arbeit und die Webseite unübersichtliche machen.
  • Für die Erstellung eines Wahl-O-Mats gibt es die Open Source Software: mahlowat
  • Durch Facebook Events können Termine von Podiumsveranstaltungen einfach und effektiv kommuniziert werden. Alle Podiumsdiskussionen waren sehr gut besucht.
  • Facebook Live-Streams haben sich etabliert.
  • Ein engagierter junger Mensch kann sich auf den Weg machen und Video-Interviews mit den Kandidierenden produzieren.
  • Facebook Pages der Kandidierenden beim 1. Wahlgang: Monika Stein (1.647 Likes), Manfred Kröber (71 Likes), Martin Horn (2.036 Likes), Dieter Salomon (1.215 Likes), Anton Behringer (358 Likes), Stephan Wermter (475 Likes)