Stephan Wermter: 16 Jahre „(un)sozialer Wohnungsbau“ mit Salomon

Der „Dietenbach-Deal“ zwischen der Stadt Freiburg und einem regionalen Finanzinstitut. Der Abschluss muss dringend durchleuchtet werden.

LÖSUNGSANSATZ DER STADT:

Angebot an die Eigentümer: Erst 15€/qm, dann 64€/qm für den Grund und Boden über den Finanzinvestor. Das hat zu reichen. Und wenn das Volk, bzw. Teile davon, nicht will, wird es eben enteignet! Der Investor freut sich und lässt in der Zentrale die Champagner-Korken knallen.

DIE ZUKUNFT MIT MIR:

Meine Vision ist, dass die Freiburgerinnen und Freiburger die Champagner-Korken knallen lassen und Anteil haben am Wachstum unserer Stadt. Jeder der in seine Zukunft und Alterssicherung investieren möchte, kann das mit mir als Bürgermeister künftig tun. Nicht nur die Großen, die dann den Reibach machen.

MEIN ANSATZ:

Radikaler und struktureller Umbau der Freiburger Stadtbau GmbH zu einem Unternehmen für die Freiburger Bürger. Solche Projekte werden mit mir zukünftig in Eigenregie durchgezogen. Keine leere Floskeln „Lasst uns gemeinsam Freiburg gestalten“. Wer ist gemeinsam.

Quelle: https://www.facebook.com/freiburgwirdwiederlebenswert/posts/203615260222984